Konzert Galerie

Die Konzert-Galerie Maison 44 wurde im Herbst 2002 mit einem interdisziplinären Programmkonzept in der Verbindung von Kunst, Musik, Literatur und wissenschaftlicher Thematik von Ute Stoecklin eröffnet. Es umfasst Ausstellungen und moderierte Konzerte, darunter Uraufführungen von Werken zeitgenössischer Komponisten, sowie Lesungen, Vorträge und Podiumsdiskussionen. Zielsetzung ist die Annäherung der einzelnen Disziplinen und Kunstgattungen. Wesentlich sind die Querverbindungen von Inhalten und Aussage, der Diskurs durch Öffnung, Gespräch und Dialog. Die Maison 44 versteht sich in diesem Sinne auch als Forum für Zeitfragen.
Im Zentrum stehen zeitgenössische Musik und Kunst der Gegenwart. Der Kulturaustausch über Ländergrenzen hinweg ist ein weiteres Anliegen, das bereits mit KünstlerInnen mehrerer europäischer Länder, insbesondere ostmitteleuropäischen Staaten wie Polen, Litauen, Russland und der Ukraine realisiert wird.
Die Konzert-Galerie ist ein Trägerverein, nicht gewinnorientiert und soll lediglich sich selbst erhalten. Es besteht ferner ein Förderverein.