Urs Cavelti

Skulptur, Installation

geboren 1969 in Sagogn, Graubünden
1992-1995 Bildhauerklasse an der Schule für Gestaltung (HGK), Basel
1996/97 Kiefer-Hablitzel-Stipendium
1999 Atelierstipendium Cité Internationale des Arts, Paris
2004 Atelierstipendium in Kairo/Shabramant
2005 Aufenthalt in London
2010 Atelieraufenthalt NAIRS, Scuol
Diverse Einzel- und Gruppenausstellungen in der Schweiz, besonders in Basel und Graubünden (Maison 44 2007/10)
Urs Cavelti lebt und arbeitet in Basel

Zum Werk
Das Materialrepertoire, das Urs Cavelti für seine installativen Werke verwendet, reicht vom ganz Gewöhnlichen und Alltäglichen bis zum Glamourösen, vom einfachen Sand etwa bis zu eisig schimmerndem Polyester. Dem Bildhauer geht es um das Ausreizen ihrer Flexibilität, ihrer Zwiespältigkeiten und ihres narrativen Potentials, … um die Auslotung der Grenzen zwischen Kunst und Mobiliar, Gestaltung und Lebensraum. Dieses Spannungsfeld ist auch in den Objekten selbst angelegt.
(Katharina Dunst)